Auf Ebenen können verschiedene visuelle Effekte angewendet werden. Wählen Sie auf der Bühne oder im Storyboard eine Ebene aus, wechseln Sie dann zu den Parametern in der Seitenleiste und klappen Sie die Liste Effekte aus, indem Sie auf das Ausklappdreieck neben den Effekten klicken.

  • Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben einem Effektnamen, um diesen Effekt für die ausgewählten Ebenen zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.
  • Sie können mehrere Effekte auf eine Ebene anwenden.
  • Klicken Sie auf das Ausklappdreieck neben dem Namen eines Effekts, um die entsprechenden Parameter anzuzeigen. Hier können Sie das Aussehen des Effekts anpassen.
  • Verwenden Sie die Befehle Kopieren und Einsetzen aus dem Aktions-Popupmenü neben den jeweiligen Effektnamen, um einen Effekt aus einer Ebene in eine andere zu kopieren.
  • Verwenden Sie den Befehl Zurücksetzen aus dem Aktions-Popupmenü neben den jeweiligen Effektnamen, um einen Effekt zu löschen.

Maske

Wenden Sie eine Maske auf eine Bild-, Video- oder Textebene an, um einen Teil der Ebene abzuschneiden. Die Maske kann statisch oder animiert sein, und sie kann auch unabhängig von der Ebene selbst animiert werden. Weitere Informationen zum Erstellen und Bearbeiten von Ebenenmasken finden Sie unter Verwenden von Masken.

Rahmen

Geben Sie die Farbe und Stärke des anzuwendenden Rahmens an. Sie können wählen, ob der Rahmen innerhalb, in der Mitte oder außerhalb der Ebenenränder platziert werden soll. Wenn die Ebene über eine Maske verfügt, wird der Rahmen auf die Maske angewendet.

Schatten

Wählen Sie einen Schatten der Farbe, des Offsets, des Winkels und des Unschärfeeffekts für eine Ebene aus. Der Winkel des Schattens wird immer im Verhältnis zur Bühne erzeugt und ist somit unabhängig von der Rotation einer Ebene. Wenn die Ebene über eine Maske verfügt, wird der Schatten auf die Maske angewendet.

Farbkorrektur

Mit der Farbkorrektur können Sie unerwünschte Farbstiche in einem Bild eliminieren, z. B. einen Blaustich in einem Foto das frühmorgens aufgenommen wurde. Ziehen Sie dazu den Indikator im Farbkreis in die gewünschte Richtung, um den Farbton zu verändern. Stellen Sie über die Schieberegler Sättigung, Kontrast und Gamma ein, um das Aussehen des Bilds weiter zu verbessern.

Schwarz-Weiß

Ändern Sie ein Farbbild oder -video in Schwarz-Weiß. Verwenden Sie die Schieberegler, um den Wechsel in Schwarz-Weiß zu steuern. Die genauen Einstellungen dieser Schieberegler hängen wesentlich vom Bildinhalt ab. Experimentieren Sie mit den Schiebereglern für Rot, Grün und Blau, um den gewünschten Schwarz-Weiß-Effekt zu erzielen. Dies ist besonders praktisch für Landschaftsaufnahmen, bei denen die Helligkeit von Himmel und Laub über die drei Schieberegler gesteuert werden kann.

Sepia

Erzeugen Sie einen Sepia-Effekt mit warmem oder kühlem Ton. Warmtönige Sepia-Bilder werden häufig verwendet, um einen nostalgischen Effekt zu erzielen, insbesondere in Kombination mit dem Vignetteneffekt.

Vignette

Verwenden Sie diesen Effekt, um die Ecken aller Ebenen eines Dias abzudunkeln (oder aufzuhellen). Dadurch lässt sich entweder ein Vintage-Stil erzielen oder die Objektivvignettierung bei alten Bildern ausgleichen.

Objektivverzerrung

Verwenden Sie diesen Effekt, um Verzerrungen in Bildern oder Videos auszugleichen, die mit Weitwinkelobjektiven aufgenommen wurden. Ein gutes Beispiel sind Videos, die mit Actioncams (z. B. einer GoPro) aufgenommen wurden.

Film

Wenden Sie hiermit einen Super-8-ähnlichen Filmeffekt an. Dazu gehören Filmkorn, Kratzer, Flecken, Zittern und Flimmern. Dieser Effekt wird im Zeitverlauf animiert. In Kombination mit den Effekten Schwarz-Weiß oder Sepia und Vignette entstehen schöne nostalgische Effekte.

Video

Dieser Effekt von alten Videos (Interlaced) wird auf alle Ebenen eines Dias angewendet. Die Linienbreite hängt von der Bühnengröße Ihrer Diashow ab. Sie können auch einen *Vignetten*-Effekt hinzufügen, damit das Video wie ein altes Video aussieht.

Unscharf

Mit diesem Effekt können Sie ein Bild oder Video unscharf machen Das ist vor allem dann hilfreich, wenn darüber eine Textebene positioniert wird und der Text besser lesbar sein soll.

Comic

Dieser Effekt macht aus normalen Fotos eine Comic-artige Zeichnung. Weniger Detail führt zu glatteren Flächen. Die Linienstärke legt fest, wie dick die schwarzen Linien sind. Mit Farbigkeit bestimmen Sie, mit wie viel Farbe ausgemalt wird, und Tintendeckung legt fest, welcher Prozentsatz der Ebene mit ganz schwarzer Tinte gefüllt wird Damit lässt sich ein dezenter Effekt erzielen. Die genauen Einstellungen für Detail, Linienstärke, Tintendeckung und Farbigkeit hängen von den Bildinhalten ab, also experimentieren Sie mit den Reglern, bis der gewünschte Effekt erreicht wird.

Aquarell

Erstellen Sie aus einem Foto oder Video ein Gemälde aus Wasserfarben. Verringern Sie Detail, um glattere Flächen zu erhalten. Eine geringere Abdeckung bei der Farbigkeit sieht in der Regel besser aus.

Radierung

Wenden Sie auf ein Foto oder Video einen Radierungs-Effekt an. Dies ist ein Effekt in Schwarz-Weiß, der am besten mit sehr detailreichen Bildern funktioniert. Die genauen Einstellungen für Körnung und Tintendeckung hängen dabei sehr von Bild ab – also experimentieren Sie mit den Schiebereglern.

Holzschnitt

Der Holzschnitt-Effekt in Schwarz-Weiß funktioniert am besten bei Bildern mit wenigen Details. Die genauen Einstellungen für Detail und Tintendeckung hängen dabei sehr von Bild ab – also experimentieren Sie mit den Schiebereglern.

Hintergrund

Dieser Effekt ist nur für Textebenen verfügbar. Hier können Sie Kästen, Sprechblasen oder Denkblasen hinter Textebenen erzeugen. Mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten lässt sich das Aussehen dieser Blasen ändern, also experimentieren Sie, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Mischung

Dieser Effekt bestimmt, wie eine Ebene mit den darunter liegenden Ebenen kombiniert wird. Die visuelle Erscheinung hängt dabei stark von dem Bild, Video oder Text selber ab – daher ist viel Experimentieren nötig, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Das Beispiel unten zeigt wie ein grauer Text über einer Bildebene mit den verschiedenen Mischmodi aussieht.