Um für das aktuelle Dia eine Kartenebene hinzuzufügen, wählen Sie im Menü Diashow die Option Kartenassistent… aus. Wenn Sie eine vorhandene Kartenebene bearbeiten möchten, wählen Sie sie aus und öffnen Sie erneut den Kartenassistenten. Sie können diesen Assistenten auch über das Kontextmenü der Ebene oder durch Klicken auf Karte und Route bearbeiten… in den Kartenparametern wählen.

Kartenregion

Der blaue Rahmen in der Kartenansicht zeigt an, welche Kartenregion gerendert wird. Sie können diesen blauen Rahmen auch mit dem Mauszeiger verschieben. Ziehen Sie an den Eckpunkten oder Kanten des blauen Rahmens, um seine Größe zu ändern. Eine Beschriftung zeigt immer die Abmessungen der Karte in Pixel an.

Wenn Sie in der Kartenansicht scrollen oder zoomen, kann sich der blaue Rahmen über den sichtbaren Bereich hinaus bewegen. Klicken Sie auf Auf sichtbaren Bereich zurücksetzen, um den blauen Rahmen in den aktuell sichtbaren Bereich zu verschieben.

Wenn Sie Ihrer Karte einen Zoomeffekt hinzufügen möchten, sollte sie etwas größer als die Bühnengröße Ihrer Diashow sein, sonst werden die Pixel beim Vergrößern unscharf. Beispiel: Für eine 4k-Diashow (3840 x 2160) und einen Zoombereich von 10 % sollte die Karte mindestens 4224 x 2376 Pixel groß sein. Wenn Sie den Schieberegler Zoombereich auf 10 % setzen, wird diese Einstellung automatisch vorgenommen.

Kartenstil

Es stehen verschiedene Kartenstile zur Verfügung. Das Aussehen der gerenderten Karte kann später durch die Anwendung von Ebeneneffekten angepasst werden. Es ist sinnvoll, bei der Kombination der verschiedenen Kartenstile und Ebeneneffekte etwas zu experimentieren, um die passende Zusammenstellung zu finden.

Orte

Orte kennzeichnen Städte oder Sehenswürdigkeiten, die Sie besucht haben. Sie werden als runde Punkte dargestellt und sind auf der gerenderten Karte immer sichtbar. Wenn Sie eine Textbeschriftung für einen Ort erstellen möchten, müssen Sie zurzeit eine separate Textebene über der Kartenebene hinzufügen und diese neben dem Ortspunkt positionieren.

Um Orte hinzuzufügen, wechseln Sie zunächst im Assistenten zur Registerkarte Orte. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Orte hinzuzufügen:

  • Klicken Sie auf eine beliebige Stelle der Karte, um einen Ort hinzuzufügen.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Karte und wählen Sie im Kontextmenü die Option Ort hinzufügen aus.
  • Klicken Sie auf GPX laden…, um die Wegpunkte aus einer GPX-Datei zu laden. Alle Strecken aus dieser Datei werden ignoriert.

Um einen Ort wieder zu löschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Punkt und wählen Sie im Kontextmenü die Option Ort löschen aus.

Reiserouten

Eine Reiseroute wird als animierte Linie auf der Karte angezeigt. Um eine Reiseroute hinzuzufügen, wechseln Sie zur Registerkarte Route. Sie haben zwei Möglichkeiten, um eine Reiseroute zu erstellen:

  • Importieren Sie eine GPX-Datei, die von einem GPS-Gerät oder einer Fitnessuhr aufgezeichnet oder aus dem Internet heruntergeladen wurde.
  • Erstellen Sie die Route manuell, indem Sie auf die Karte klicken.

Das Importieren einer vorhandenen GPX-Datei ist die mit Abstand einfachste Methode, um eine Reiseroute zu erstellen. Es gibt verschiedene Websites, auf denen Sie Reiserouten erstellen und als GPX-Dateien herunterladen können. Eine Reiseroute können Sie im Kartenassistenten wie folgt manuell erstellen:

  • Klicken Sie auf die Karte, um einen neuen Punkt zur Route hinzuzufügen.
  • Verschieben Sie einen vorhandenen Punkt an eine neue Stelle.
  • Halten Sie die Taste gedrückt und klicken Sie auf einen vorhandenen Punkt, um ihn zu löschen.
  • Halten Sie die Taste gedrückt und verschieben Sie ein Liniensegment, um es zu einer Kurve zu biegen.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Punkt, um ein Kontextmenü mit verschiedenen Optionen anzuzeigen.

Kartenparameter

Routenabschnitt

Hier können Sie festlegen, welcher Teil der Route angezeigt werden soll. In der Regel soll die gesamte Route angezeigt werden (0 % – 100 %). Bei mehrtägigen Routen kann es aber angebracht sein, nur einen Teil der Route zu animieren. Ändern Sie in diesem Fall die Werte für Start und Ende, bis Sie den richtigen Abschnitt in der Bühne sehen.

Wenn Sie einen Abschnitt für den zweiten oder dritten Teil einer Route anzeigen möchten, können Sie wahlweise die vorherigen Abschnitte der Route mit verringerter Deckkraft anzeigen. Dadurch lässt sich der aktuelle Abschnitt besser im Zusammenhang der gesamten Route betrachten.

Die Kurve Animationsgeschwindigkeit gibt an, wann und wie schnell die Reiseroute animiert wird. Wenn Sie z. B. möchten, dass die Karte eine Weile sichtbar ist, bevor die Animation beginnt, und dass die Karte nach Abschluss der Routenanimation angezeigt wird, wählen Sie eine Geschwindigkeitskurve wie die folgende:

Routenstil

Hier können Sie die Farbe, den Linienstil sowie die Breite der Reiseroutenlinie auswählen. Die Routenwegpunkte und Orte sollten größer sein als die Linienbreite, damit sie deutlich erkennbar sind.

Effekte

Mit Farbkorrektur, Schwarz-Weiß, Sepia und Aquarell können Sie das Aussehen einer Kartenebene verändern. Hierbei muss etwas experimentiert werden, um das gewünschte Aussehen zu erreichen. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele.